Turnverein Markkleeberg von 1871 e.V.

Erfolge

2018   2019   2020

08.12.2019


Youngster-Cup-Sieg in Spremberg

Letzter Wettkampf im Jahr 2019 und der hatte es noch mal in sich. Für einen super Jahresausklang sorgte Tillmann Ebert, der in der Altersklasse U 15 den Sieg für den TVM holte. Tilli focht sich souverän durch alle Direktausscheide und gewann auch das Finale klar mit 15:6.

Pech war, dass all unsere Fechter schon sehr früh im Direktausscheid gegeneinander antreten und sich gegenseitig aus dem Wettbewerb werfen mussten. Der Zufall wollte es so. Einige gute Platzierungen waren dennoch drin: Im Damen Florett U15 wurde Ella Gamke Fünfte, genau wie Antonia Döring in der U 13. Neo Lüdemann durfte in der Altersklasse U 11 als Achter ebenso zur Siegerehrung. Jetzt wird erst mal Kraft getankt für das neue Wettkampfjahr!

Herzlichen Glückwunsch!

30.11.2019


TVM-Fechter holen Teampokal

Riesenüberraschung beim Wichtelturnier in Schkeuditz! Unsere Schüler holen zum ersten Mal den Mannschaftspokal! Damit hatte nun wirklich keiner gerechnet. In den letzten Jahren haben wir den unglaublich großen Pokal immer nur von weitem bewundern dürfen. Und dieses Jahr holen wir den Pott für die beste Vereinsleistung!

Im Mannschaftswettbewerb zählen die Ergebnisse aller Fechter. Erstmals hatten wir in allen Altersklassen Athleten am Start und unsere neun Fechter haben alles gegeben, sich gegenseitig gepusht oder motiviert, wenn es mal nicht so lief.

Der super Teamleistung lagen viele gute Einzelergebnisse zu Grunde. In der U 13 der Schülerinnen waren unsere Mädels wieder ganz vorn dabei. Nora Olsen und Luisa Gebauer kamen ungeschlagen durch ihre zehn Vorrundengefechte. Im Direktausscheid focht sich Nora bis ins Finale und gewann dieses souverän. Luisa schaffte es bis ins Viertelfinale und wurde am Ende Fünfte. Auch Antonia Döring war als 12. noch im ersten Drittel des großen Teilnehmerfeldes.

In der U 13 der Schüler legte auch Manuel Simon einen super Wettkampftag hin. Er kam auf einen tollen 8. Platz. Nico Seybt kam hier auf Rang 61 und holte Punkte für den Teamwettbewerb.

Unsere U 11 Fechter Stanislavs Trillitzsch, Hugo Thieme, Rosa Granert landeten in ihrer Altersklasse im guten Mittelfeld. Und unser jüngster Starter Elias Tavernier schließlich holte sich im U 9 Bambini-Turnier den 3. Platz.

Danke an Ella, Tilli und Paul für den KaRi-Einsatz und Ole für’s Coaching.

Glückwunsch an alle!

16.11.2019


Degen-Sieg in Saalfeld

Beim Degen-Turnier in Saalfeld hatten wir drei Fechter am Start. Bei den U13-Fechterinnen schaffte es Antonia Döring ganz hoch auf's Treppchen und gewann den Stadtwerke-Pokal. In der U15 kam Paul Spremberg auf den dritten Platz. In der U13 musste sich Leopold Karnagel ganz knapp im Gefecht um Platz 3 geschlagen geben und wurde Vierter.

Herzlichen Glückwunsch!

16.11.2019


Zwei vordere Plätze beim Wittenauer Fuchs Turnier

Ganz knapp ging es auch beim Wittenauer Fuchs Turnier in Berlin zu. Hier verpasste Nora Olsen um einen Treffer den Sieg in der Altersklasse U13 und wurde Zweite. Luisa Gebauer schaffte als Dritte ebenfalls den Sprung auf's Siegerpodest. Im großen Starterfeld mit über 50 Florettfechtern kam Manuel Simon auf einen guten 14. Rang.

Auch euch Herzlichen Glückwunsch!

10.11.2019


Zwei Youngster-Cup Siege für TVM

Am vergangenen Wochenende sind unsere TVM-Fechter in die überregionale Youngster-Cup-Serie eingestiegen. Mit Erfolg! Im Damen Florett U 15 hatte Ella Gamke alle Vorrunden klar für sich entscheiden können. Im Halbfinale behielt sie dann mit einem knappen 14:13 die Nerven und gewann am Ende das Finale um den schicken Elbland-Cup-Pokal.

In der Altersklasse U13 schafften es alle drei TVM-Starterinnen in die Endrunde der besten acht Athletinnen. Nora Olsen blieb bis ins Finale ungeschlagen und gewann auch das souverän. Antonia Döring wurde hier fünfte, Luisa Gebauer sechste.

Im Herren Florett U 15 konnte Tillmann Ebert im Direktausscheid einige enge Gefechte für sich entscheiden und wurde am Ende Dritter. Für Anton Blochwitz war nach vielen guten Gefechten in der Runde der letzten 16 Schluss. Er kam auf den 11. Platz.

Für unsere Jüngsten in der U 11 war der Youngster Cup der erste große überregionale Wettkampf. Bei den Mädels focht sich Rosa Granert auf den 11. Platz. Bei den Jungs kam Neo Maxim Lüdemann nach einem knapp verlorenen Direktausscheid auf den 10. Platz. Stanislavs Trillitzsch wurde 13., Hugo Thieme 14. und Elias Tavernier 16.


Zweiter Platz bei Degen-Turnier

Auch beim Lausitzer Degen Turnier in Bischofswerda hatten wir an diesem Wochenende zwei Fechter am Starter. Bei den Mädels U 13 wurde Antonia Döring zweite und sammelte somit wertvolle Punkte für die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften. Leopold Karnagel schaffte im Herren Florett U 13 einen guten 5. Platz.

Herzlichen Glückwunsch!

01.06.2019


Luisa Gebauer gewinnt Youngster Cup

Starke Leistung unserer Mädels beim Youngster Cup in Spremberg! Alle drei Starterinnen schafften es ins Finale der letzten Acht in der Altersklasse U12. Luisa Gebauer konnte dabei ihren ersten Youngster-Cup-Sieg einfahren und bewies an diesem Tag auch starke Nerven.

Schon im Viertelfinale ging es für Luisa richtig zu Sache, nach Ablauf der regulären Zeit gab es mit 9:9 einen Gleichstand. Beim folgenden "Sudden Death" setze Luisa den entscheidenden Siegtreffer. Das anschließende Halbfinale gewann sie locker und setzte sich im Finale in einem spannenden Gefecht gegen Linn Marie Völker mit 10:8 durch. Gegen die Athletin vom FC Moers war Nora Olsen im Halbfinale knapp mit 9:10 ausgeschieden, schaffte aber mit Platz 3 auch den Sprung auf's Podest. Antonia Döring, als jüngste in der Runde, erkämpfte sich einen tollen 8. Platz.

Das Youngster-Cup in Spremberg war "the last fight of the saison" - der letzte Wettkampf der überregionalen Turnier-Serie für Nachwuchsfechter. Jetzt stehen für die Schüler als letzter Saisonhöhepunkt noch die Landesmeisterschaften in Dresden an.

Herzlichen Glückwunsch!

25./26.05.2019


Sensationserfolg bei den Deutschen B-Jugend-Meisterschaften für die Fechter des TV Markkleeberg

Letztes Wochenende kämpften die besten deutschen Nachwuchsfechter um die nationalen Titel der Altersklassen U13 und U14. Dabei ging die Reise der Markkleeberger Fechter Ella Gamke, Anton Blochwitz und Tillmann Ebert zu den Deutschen Florett-Meisterschaften nach Moers. Für Paul Spremberg, der für beide Meisterschaften qualifiziert war, standen in Heidenheim die Deutschen Herrendegen- Meisterschaften auf dem Programm.

Insgesamt vollbrachten die Fechter des TV Markkleeberg einen Paukenschlag. Alle drei Starter im Florettfechten sicherten sich eine Finalplatzierung unter den besten 8 Fechtern Deutschlands.

Paul Spremberg verpasst das Finale nur knapp. Der nach einer starken Vorrunde an Position 3 gesetzte Sportschüler startete mit einem Freilos in die 64er Direktausscheidung und konnte sich mit einem weiteren Sieg für das Achtelfinale qualifizieren. Hier unterlag er dem späteren Gesamtsieger Marwin Heuberger (ETSV Offenburg) knapp mit 07:10 Treffern. In der Hoffnungsrunde bewies Paul mentale Stärke und kämpfte sich zurück bis er sich schließlich beim Einzug in das 8er Finale Ole Kladde (SC Osnabrück) knapp mit 08:10 geschlagen geben musste. Somit stand am Ende des Einzelwettkampfes ein ausgezeichneter Platz 9. Mit dem Team Sachsen belegte Paul den 6. Platz beim Länderpokal.

Ella Gamke zog nach nur einer Niederlage in Vor- und Zwischenrunde der weiblichen U13 als an Platz 4 gesetzte Fechterin in den anschließenden Direktausscheid ein. Hier focht sie sich souverän bis in das Finale der letzten 8 Fechterinnen und verlor in einem spannenden Gefecht mit 08:10 gegen die spätere Vizemeisterin Sophia Meißner des örtlichen Fechtclubs FC Moers.

Anton Blochwitz, der in der Altersklasse der U13 im Herrenflorett an den Start ging, war nach klaren Siegen in Vor- und Zwischenrunde an Platz 7 gesetzt. Im Direktausscheid setzte er sich gegen seine starken Gegner mit viel taktischem und technischem Können durch und verlor erst um das Finale gegen den späteren Gesamtsieger Julius Höfler (TSG Weinheim). Im anschließenden Hoffnungslauf deklassierte er Noah Leander Irleborn (FC Moers) mit 10:3 und stand somit im Finale der letzten 8, wo leider gegen Louis Wagner (OSC Potsdam) die Kräfte nicht mehr ausreichten. Anton belegte in der Gesamtwertung den sensationellen 5. Platz von 66 Teilnehmern.

Tillmann Ebert konnte seiner bisher sehr erfolgreichen Nachwuchskarriere einen goldenen Kronenzacken hinzufügen. Nach einem glänzenden Auftritt im Einzel (Platz 5) gewann "Tilli" mit dem Team Sachsen I den Deutschen Meistertitel. Das an Position 2 gesetzte Team war, aufgrund der sehr guten Einzelergebnisse, von der Vorrunde befreit. Im Tableau der letzten 16 unterlag das Team aus Bremen chancenlos mit 45:15. Auch das Team aus Sachsen-Anhalt fand im Viertelfinale mit 18 Gegentreffern keine Mittel. Im Halbfinale wartete mit dem Team aus Nordrhein der Topfavorit. In einem spannenden Mannschaftskampf behielt das Team Sachsen mit 45:39 Treffern die Oberhand und ließ auch im darauf folgenden Finale gegen die Vertreter aus Baden-Nord, unter großem Jubel der Zuschauer und Betreuer, mit 45:34 nichts mehr anbrennen. Das war eine erstklassige Teamleistung aller beteiligten Trainer und Fechter.

 
 Anja Schache, Trainerin und Sektionsleitung Fechten des TV Markkleeberg sagte:

"Dass wir in unseren Reihen mal einen Deutschen Meister haben werden, hätte vor fünf Jahren, als ich die Sektion übernahm, wohl niemand so recht gedacht. Was wir, im Vergleich zu allen Traditionsvereinen, in so kurzer Zeit erreicht haben, ist wirklich beeindruckend. Die Leidenschaft an der Sportart und der Teamgedanke sowie der Mut, neue Wege in der Trainingsorganisation zu gehen, sind unser <<Geheimschlüssel>>. Jeder unterstützt jeden und alle packen mit an. Sei es beim Bahnen Auf- und Abbau in der Halle, bei diversen Chauffeurleistungen zu Trainings in den Kooperationen oder beim Klingen einziehen und Körperkabel reparieren. Insbesondere die engen Kooperationen zu den Fechtvereinen AktivSport Saxonia Naunhof, dem Fechtclub Schkeuditz sowie dem Bundesstützpunkt des Fechtclub Leipzig tragen einen großen Teil in der Gesamtentwicklung der Athletinnen und Athleten bei. Die Hallen- und Personalbedingungen des TVM allein, reichen bei Weitem nicht aus, um alle Bereiche eines erfolgreichen Grundlagentrainings abdecken zu können. Für eine weitere gelungene Arbeit der Sektion ist eine konstant nutzbare Sporthalle, die den Anforderungen der Sportart Fechten entspricht, eine notwendige Voraussetzung, um junge Nachwuchsathleten zu begeistern. Der Fechtsport besitzt in Sachsen, insbesondere in Leipzig und Umgebung eine lange und erfolgreiche Tradition. Dies sollte auch künftig Aufgabe und Verpflichtung aller Beteiligten sein!"

11./12.05.2019


Paul Spremberg mit Platz 19 beim internationalen Degen-Challenge in Leipzig

Letztes Wochenende fand in Leipzig das letzte Turnier der Allstar Deutschland Challenge-Serie der Altersklasse U13 und U14 statt. In der Fechthalle des Bundesstützpunktes Degen in Leipzig gelang Paul Spremberg ein erfolgreicher 19. Platz, mit dem er das Turnier unter den 3 besten deutschen Athleten seines Jahrgangs beendete. Hiermit unterstrich der Sportschüler, nach Platz 41 in Frankfurt/Main und Platz 33 in Leverkusen seine stetige Entwicklung.

Ebenfalls gelang Tillmann Ebert der Sprung unter die besten 32. Ella Gamke erreichte im Damendegen des Jahrgangs U13 ebenfalls das Tableau der besten 32 Fechterinnen. Anton Blochwitz schied leider verletzt aus.

Herzlichen Glückwunsch allen Markkleeberger Fechtern!

04.05.2019


Hurra, wir dürfen fechten!

Rosa, Julius, Stanislavs, Neo und Hugo haben es geschafft: sie sind jetzt echte Fechter! Unsere Jüngsten haben die Turnierreifeprüfung erfolgreich bestanden. Lange, lange haben sie dafür geübt! Im Theorietest mussten sie nachweisen, dass sie wissen, was ein Fechter darf und was nicht. Im Praxisteil haben sie gezeigt, dass sie die wichtigsten Grundtechniken beherrschen. Jetzt dürfen sie an Turnieren teilnehmen.

Bei ihrem ersten Wettkampf, dem Schülercup in Jena, haben sie sich dann wacker geschlagen. Alle fünf landeten bei dem gut besetzten Turnier im Mittelfeld. Eine erfolgreiche Premiere auch für Übungsleiterin Alma Gamke und Betreuer Leopold Karnagel.

Glückwunsch! Weiter so!

28.04.2019


Zwei Siege für TVM-Fechterinnen beim Youngster-Cup

Unsere Mädels sind aktuell in bestechender Form und haben beim Youngster-Cup in Weimar der stark besetzten Konkurrenz keine Chance gelassen. Ella Gamke gewann alle Gefechte im Damenflorett der Altersklasse U14 und siegte auch im Finale deutlich mit 10:3.

Auch in der Altersklasse U12 blieben Luisa Gebauer und Nora Olsen in den Vorrunden und in den Direktausscheiden ohne Niederlage. Im Finale mussten beide schließlich gegeneinander antreten. Nora gewann diesmal vor Luisa, gefeiert wurde anschließend wieder zusammen. Das erfolgreiche Damen-Quartett komplettierte Antonia Döring, die jüngste in der Runde, mit einem tollen 12. Platz.

Leopold Karnagel war diesmal einziger Starter im Herrenflorett. In der Altersklasse U12 schaffte er es in die vordere Hälfte des Teilnehmerfeldes und wurde 21. Der Youngster Cup ist eine überregionale Turnierserie für Nachwuchsfechter. Diesmal waren neben Startern aus Hamburg, Marburg und Moers auch Athleten aus Lettland, Polen und Dänemark am Start.

14.04.2019


Jetzt geht es los!

Achtung, die NEUEN kommen!!!

Bei der Wettkampfprüfung in Schkeuditz haben alle Anfänger 2017 erfolgreich die offizielle Wettkampferlaubnis ablegen können.

Neben einer schriftlichen Theorieprüfung, wurden Fechttechnik und taktisches Verständnis bei der einheitlichen Turnierreifeprüfung des Deutschen Fechter-Bundes abverlangt. Wir gratulieren unseren neuen Schützlingen Rosa Granert, Julius Marbach, Stanislavs Trillitzsch, Hugo Thieme, Neo Lüdemann und Horatio Schaller und wünschen allen noch lange Spaß und Freude an der schönsten Sportart der Welt! Vielen Dank den Trainerinnen und Trainern Dorit Bleichrodt (C-Trainerin), Emilia Spremberg (C-Trainerin), Alma Gamke (C-Trainerin in Ausbildung), Johann Uhlmann (C-Trainer), welche mit großartigem Engagement in der Anfängergruppe mitwirken!

07.04.2019


Paul Spremberg siegt in Bautzen!

Bei den offenen Mitteleuropäischen Meisterschaften im Degenfechten, siegte Paul Spremberg in der Altersklasse der männlichen U13. Der nach nur einer knappen Niederlage in der Vorrunde an Nummer 1 gesetzte Sportschüler des Sportgymnasiums Leipzig, konnte seine Position bis zum Ende des Turniers erfolgreich verteidigen. Nach klaren Siegen im Direktausscheid gegen Aaron Walla (Berlin Südwest) und Julin Dobrawa (Berlin Wittenau) erreichte Paul sicher das Finale, welches er mit 10:4 gegen Viktor Matti Nad (FC Grundewald) für sich entschied.

Nach dieser starken Leistung konnte der bereits im Florett für die Deutschen B- Jugend-Meisterschaften qualifizierte Sportschüler ebenso die Fahrkarte für die Deutschen B-Jugend-Meisterschaften im Degenfechten lösen.

Herzlichen Glückwunsch und weiter so!

31.03.2019


Drei Sachsenmeister-Titel für TVM-Fechter

Gold im Einzel und im Team: von den Sächsischen Jugend-Meisterschaften in Görlitz haben unsere Fechter eine beachtliche Menge Edelmetall mitgebracht. Ella Gamke wurde in der B-Jugend Sächsische Meisterin. Im Teamwettbewerb holte sie in der Startgemeinschaft mit dem KSV Weißwasser und dem Dresdner SC ebenfalls Gold.

Auch in der männlichen B-Jugend ging der Team-Titel nach Markkleeberg. Tillmann Ebert, Paul Spremberg und Anton Blochwitz holten Gold vor dem Fechtclub Radebeul und dem Dresdner FC. Im Einzel wurde Tillmann Ebert zudem Vizemeister, Paul Spremberg wurde Sechster.

Alle Ergebnisse finden sich unter: https://fencing.ophardt.online/de/search/results/17147

24.03.2019


Markleeberger mittendrin in Wroclaw

Beim größten Kinder- und Jugend-Fechtturnier Europas haben unsere Fechter internationale Turnierluft geschnuppert. Bei Starterfeldern von bis zu 275 Athleten in einer Altersklasse schafften es unsere Musketiere sogar meist ins erste Drittel und hatten es dabei mit Fechtern aus 41 Ländern zu tun. Ein Riesenerlebnis! Atmosphäre aufsaugen, Erfahrung machen, Niederlagen wegstecken – lautete die Devise.

Die beste Platzierung schaffte Antonia Döring mit einem tollen 16. Platz in der U 11. Sie musste sich im Direktausscheid erst der späteren Siegerin aus Israel geschlagen geben. In der U 13 landete Ella Gamke bei 220 Starterinnen auf einem guten 39. Rang.

Anton Blochwitz hatte es in seiner Vorrunde in der U 13 mit Fechtern aus Großbritannien, der Ukraine, Polen und Ungarn zu tun und löste die Aufgabe mit vier Siegen und einer Niederlage. Am Ende wurde er 47. von 275 Startern. Eine starke Leistung!

Erstmals war unser Verein auch im Degen am Start. Paul Spremberg gewann in der U 13 alle seine Vorrunden-Gefechte und schied denkbar knapp mit 11:12 im Direktausscheid aus.

Alle Ergebnisse im Überblick:

U 11 Damen-Florett (147 Teilnehmerinnen)
16. Platz Antonia Döring

U 13 Damen-Florett (220 Teilnehmerinnen)
39. Platz Ella Gamke
62. Platz Nora Olsen
112. Platz Luisa Gebauer

U 13 Herren-Degen (223 Teilnehmer)
69. Platz Paul Spremberg

U 13 Herren-Florett (275 Teilnehmer)
47. Platz Anton Blochwitz
94. Platz Paul Spremberg

U 15 Herren-Florett (228 Teilnehmer)
152. Platz Tillmann Ebert

 

10.03.2019


Tillmann Ebert mit Bronze beim Königpokal

Halle/Saale

Bei dem traditionsreichen internationalen Königpokal an der Saale hat Tillmann Ebert in der Altersklasse U14 eine starke Vorstellung gezeigt. Von Beginn an focht er konzentriert und erreichte sicher die Hauptrunde. Durch sichere Siege im Direktausscheid gegen Matvey Mogilin (FV Bremen) und Niklas Diestelkamp (KTF Luitpold München) erreichte er das Halbfinale und unterlag hier dem späteren Sieger und Dauerkonkurrenten Julien Wolf (FC Radebeul) knapp mit 10:8. Mit diesem erneuten Podestplatz sicherte sich Tillmann die sichere Qualifikation zu den Deutschen B-Jugend-Meisterschaften, welche Ende Mai in Moers stattfinden.

In der Altersklasse der U13 erreichten Anton Blochwitz einen guten 14. Platz. Paul Spremberg kämpfte sich ebenso in die Hauptrunde und belegte Platz 17.

Im Damenflorett erreichte Ella Gamke Platz 9. Ella stand nach sicheren Siegen in der Vorrunde, im Direktausscheid der starken Fechterin Eva Engler vom FC Moers gegenüber, gegen die sie an diesem Tag kein Mittel fand. Doch vielleicht sehen sich beide ebenso in Moers bei den Deutschen Meisterschaften wieder?

An gleicher Stelle fanden am Sonntag die Wettkämpfe der Altersklasse U17 statt. Bester Markkleeberger Teilnehmer wurde Paul Spremberg. Er schaffte in der höheren Altersklasse der A-Jugend den Sprung unter die besten 32.

Alma Gamke Platz 45
   
Paul Spremberg Platz 28
   
Tillmann Ebert Platz 37
   
Ferdinand Ebert Platz 65
   

Herzlichen Glückwunsch!!!

23.02.2019


Vier Starter, vier Podestplätze für TVM Fechter

Beim Osterburg-Pokal in Kraftsdorf haben unsere Schüler-Fechter ordentlich abgesahnt. Bei den Mädels gewannen Antonia Döring (U11) und Nora Olsen (U12) den goldenen Riesenpokal in ihrer Altersklasse.

Auch die Jungs schafften es auf’s Treppchen: Jeremy Heller (U10) und Leopold Karnagel (U12) wurden beide Dritte. Sie hatten ihre Halbfinalrunden nur ganz knapp verloren.
 

   

 
Danke auch an unsere Karis Paul und Anton, die einen super Job gemacht haben!

    

16./17.02.2019


3 Medaillen bei den Sächsischen Degen-Landesmeisterschaften in Stollberg

Bei der ersten Teilnahme an Sächsischen Landesmeisterschaften im Degenfechten überhaupt, konnten die Markkleeberger Fechter Achtungszeichen setzen.

   

Noch vor Wochenfrist erfolgreich beim Stuttgarter U17-Qualifikationsturnier der Florettfechter gestartet, konnte Ferdinand Ebert sich im starken Starterfeld der männlichen U17-Degen-Konkurrenz die Bronzemedaille sichern! Erst im Halbfinale musste sich Ferdinand hauchdünn dem späteren Gesamt-Zweiten geschlagen geben.

       

Das Team mit Ferdinand Ebert, Tillmann Ebert (Platz 10) und Anton Blochwitz (Platz 16) wusste ebenso zu überzeugen und überraschte mit dem Gewinn der Bronzemedaille.

       

In der Konkurrenz der U14 wurde Tillmann Ebert Vize-Landesmeister und wusste statt mit Florett, auch mit dem Degen zu überzeugen. Die guten Platzierungen wurden durch Anton Blochwitz (Platz 6) und Paul Spremberg (Platz 8) komplettiert.

Im Teamwettbewerb der U14 war dann leider nach zwei harten Wettkampftagen etwas die Luft raus und das Team erreichte einen guten vierten Platz.

Ole Hampó (Platz 8) und Ferdinand Ebert (Platz 6) konnten ebenso im Starterfeld der U20 Finalplatzierungen im Einzel erreichen sowie die Startgemeinschaft mit beiden Fechtern einen hervorragenden vierten Platz im Teamwettbewerb belegen.

Großartig! Allen Teilnehmern Herzlichen Glückwunsch!!!

09.02.2019


Ferdinand Ebert holt Punkte für die Deutsche Rangliste

Stuttgart/BadCannstatt

Bei dem traditionsreichen internationalen U17-Turnier um die Adolf-Ermer-Plakette konnte sich Ferdinand Ebert erfolgreich in den 64er Direktausscheid fechten und somit wichtige Punkte für die Deutsche U17-Rangliste sammeln.

Tillmann Ebert, noch in der U14 startberechtigt, belegte einen guten 69. Rang.
 

Herzlichen Glückwunsch!!!

Turnverein Markkleeberg von 1871 e.V.
Rathausstraße 75, 04416 Markkleeberg
Telefon: (03 41) 52 90 24 07