Turnverein Markkleeberg von 1871 e.V.

Erfolge der Sektion Turnen ...
150 Jahre TV Markkleeberg 1871 e.V.

 

... im Jahr 2023

... im Jahr 2021

... im Jahr 2020

... im Jahr 2019

... im Jahr 2018

- - - - - -   2 0 2 2   - - - - - -

12.11.2022
 

22.Dietz- Gedenkturnen in Schneeberg

Tief im Erzgebirge haben sich unsere vier, erst 9-jĂ€hrigen, Turnerinnen gut in der Pflicht der AK10/11 geschlagen. Selbst die mit Abstand grĂ¶ĂŸte HĂŒrde, ein auf 1,20/ m ĂŒberhöhter Mattenstapel (ausgeschrieben waren 0,9 m, +/- 10 cm) wurde von allen gemeistert.

Die anderen GerÀte haben die MÀdchen super durchgeturnt. Alle blieben auf dem Balken!

Am Boden haben wir neue Anregungen fĂŒr mehr Choreographie, auch in PflichtĂŒbungen, bekommen.

Ergebnis:

  • 3. Platz mit der Mannschaft.
  • In der Einzelwertung schaffte es Katharina Petzold auf den 3. Platz.

Fazit: wir kommen gerne wieder.

Großen Dank an unseren Kampfrichter Maik Reichenbach.

Conny Brehme

09.10.2022


Markkleeberger Turnerinnen beim Deutschland- Pokal der Senioren erfolgreich

Beim Deutschland- Pokal der Senioren treten jedes Jahr die Auswahlmannschaften aller LandesturnverbÀnde der Bundesrepublik an, um in den Alterskategorien 30+, 40+, 50+ und 60+ bei Frauen und MÀnnern die besten Teams zu ermitteln. In diesem Jahr richtete der TSC Strausberg aus Brandenburg den Wettkampf (nach der Corona- bedingten Pause) aus.

Als amtierende Deutsche Vizemeisterin in der Altersklasse 30+ wurde Karen Hoffmann vom TV Markkleeberg natĂŒrlich ins Team Sachsen berufen. Ihre Vereinskameradin Sabine Branser hĂ€tte als Viertplatzierte der Deutschen Meisterschaften (AK 55+) eigentlich im Team der AK 50+ fĂŒr Sachsen an den Start gehen sollen. Doch aus VerletzungsgrĂŒnden konnte der SĂ€chsische Turnverband in diesem Jahr in dieser AK keine Mannschaft stellen. Da aber im Team Sachsen der AK 40+ auch einige AusfĂ€lle zu vermelden waren, sollte Sabine Branser schließlich die Mannschaft der jĂŒngeren Altersklasse unterstĂŒtzen. (In einer jĂŒngeren AK zu starten, ist regelkonform.)

Im stĂ€rksten Starterfeld der weiblichen AK 40+ (10 Mannschaften!) war das Minimal-Ziel fĂŒr das Team Sachsen, unter die besten fĂŒnf Mannschaften zu kommen. Allerdings schien, angesichts der nicht nur zahlenmĂ€ĂŸig starken Konkurrenz, ein Podestplatz eher unwahrscheinlich.

Unter besten Bedingungen in der Wettkampfhalle in Strausberg turnten die SĂ€chsinnen der AK 40+ (Dana Bienias, Doreen Weiser, Annekathrin Ziersch, Cornelia Erbe und Sabine Branser) an allen GerĂ€ten sehr saubere Übungen, ohne grĂ¶ĂŸere Fehler und mit viel Begeisterung. (Sabine kam am Stufenbarren und an der Bank zum Einsatz.)

Nach einer kurz zuvor ĂŒberstandenen Corona- Infektion bei diesem Wettkampf starten zu können und dann noch in der jĂŒngeren Altersklasse, wĂ€ren fĂŒr Sabine Branser schon genug gute GrĂŒnde zum Feiern gewesen. Aber bei der Siegerehrung mit der Mannschaft ganz oben auf dem Podest zu stehen, war unfassbar und sorgte fĂŒr ausgelassenen Jubel und TrĂ€nen des GlĂŒcks.

Karen Hoffmann, die 2018 bereits mit dem SĂ€chsischen Team der AK 30+ die Silbermedaille und 2019 den 4. Platz erturnt hatte, wollte mit der Mannschaft aufs Treppchen kommen.

Das Starterfeld war mit neun Mannschaften nicht nur zahlenmĂ€ĂŸig sehr stark besetzt.

Mit einem unfreiwilligen Abgang am Balken und am Stufenbarren war Karen natĂŒrlich nicht zufrieden. Ihre Mannschaftskameradinnen kamen leider auch nicht ohne Fehler durch den Wettkampf. Aber mit Kampfgeist und Mannschafts- Spirit gelang den Damen am Boden eine unglaubliche Aufholjagd.

Karen trug mit der höchsten Wertung des Wettkampfes am Sprung und der zweitbesten Bodenwertung maßgeblich zum zunĂ€chst nicht mehr erwarteten Erfolg der Mannschaft bei.

Am Ende konnten sich die Damen der SĂ€chsischen AK 30+ -Auswahl sogar ĂŒber den zweiten Platz und damit den Deutschen Vizemeister- Titel freuen.

In der inoffiziellen Einzelwertung gelang Karen der Hattrick – zum dritten Mal in Folge turnte sie den drittbesten Wettkampf in ihrer Altersklasse.

In der Gesamt- Pokalwertung (Mannschaftsergebnisse aller Altersklassen mĂ€nnlich und weiblich) konnte der SĂ€chsische Turnverband hinter dem ThĂŒringer Turnverband den zweiten Platz belegen.

Ute Barbara Schuldt, Vereinsvorsitzende des TV Markkleeberg war als Kampfrichterin im Einsatz und konnte diese großartigen WettkĂ€mpfe live miterleben.

mehr Anzeigen

(S. Branser; TV Markkleeberg von 1871 e.V.)

19.-21.08.2022
 

KompletterMedaillensatz fĂŒr den TV Markkleeberg v. 1871

Aktive vom TV Markkleeberg v. 1871 beim 98. Jahn- Turnfest in Freyburg/U. erfolgreich

WĂ€hrend unsere Spitzenturner in MĂŒnchen bei den European Championships um Edelmetall kĂ€mpften, trafen sich in Freyburg/U. ĂŒber 700 Turnerinnen und Turner zwischen 15 und 87 Jahren aus 102 Vereinen zum 98. Friedrich- Ludwig- Jahn- Turnfest. Es hĂ€tte in diesem Jahr das JubilĂ€ums- Turnfest (100.) sein sollen. Aber Corona- bedingt musste die Veranstaltung zwei Mal in Folge abgesagt werden. Das Freyburger Jahn- Turnfest zĂ€hlt zu den grĂ¶ĂŸten europĂ€ischen FreiluftwettkĂ€mpfen im GerĂ€tturnen.

Bei diesem, alljÀhrlich unter freiem Himmel stattfindenden, Wettkampf gingen drei Turnerinnen und ein Turner vom TV Markkleeberg von 1871 e.V. an die GerÀte. Sie erturnten nicht nur einen kompletten Medaillensatz, sondern feierten auch Alters- und Teilnahme- Rekorde.

Siegfried Bauer vom TV Markkleeberg war in der AK 80+ mit 84 Jahren „nur“ der drittĂ€lteste Teilnehmer. RekordverdĂ€chtig aber ist, dass er in diesem Jahr zum 60. Mal (!) beim Freyburger Jahn- Turnfest an den Start ging, damit seinen insgesamt 679. Wettkampf turnte und zum wiederholten Male Sieger seiner Altersklasse wurde. FĂŒr die JubilĂ€umsteilnahme gab es vom gastgebenden Landesturnverband Sachsen- Anhalt eine ehrenvolle WĂŒrdigung und ein originelles Erinnerungsgeschenk (siehe Foto).

Ein Fernsehteam vom MDR Sachsen- Anhalt war fasziniert von Siegfried Bauers Fitness und seinen bemerkenswerten Leistungen. Und so gab es am Samstagabend auch gleich einen vierminĂŒtigen Beitrag ĂŒber ihn im LĂ€ndermagazin des MDR.

Sophie JĂ€ckel (AK 18-29; LK 4) prĂ€sentierte sehr sauber und sicher geturnte Übungen und wurde im zahlenmĂ€ĂŸig stĂ€rksten Starterfeld Zweite von 34 Turnerinnen. Ihre Vereinskameradin Louisa KrĂ€tzsch startete zum ersten Mal in bei einem Wettkampf unter freiem Himmel und steigerte sich von GerĂ€t zu GerĂ€t. Mit dieser gelungenen Wettkampfpremiere in Freyburg/U. und Platz 20 in den Ergebnislisten stand fĂŒr Louisa schon vor der Siegerehrung fest, dass sie im nĂ€chsten Jahr wieder zum Jahn- Turnfest starten wird.

Zum 31. Mal beim Freyburger Jahnturnen dabei, erturnte sich Sabine Branser in der AK 55-59 „beinahe Silber“. Denn am Ende trennten sie nur fĂŒnf Hundertstel vom zweiten Platz. Der Freude ĂŒber den Bronzerang tat das aber keinen Abbruch.

Volker Kirsten und Karen Hoffmann vom TV Markkleeberg gingen in diesem Jahr zwar nicht selbst an die GerĂ€te. Dennoch ließen sie es sich nicht nehmen, die Aktiven ihres Vereins als Fans und Trainer zu unterstĂŒtzen.

Beim abendlichen Turnerball gab es also reichlich gute GrĂŒnde, zu feiern.

(Ein ausfĂŒhrlicher Wettkampfbericht findet sich auch auf der website www.gymmedia.de.)

Sabine Branser
TV Markkleeberg v. 1871

19.03.2022
 

Regionalmeisterschaften im Pflichtturnen in Frohburg

In der Altersklasse 8 konnten am Sonnabend unsere Turnerinnen

  • Marlena Rebel und
  • Marlena Rebel
hinter der Frohburgerin Ida Paasch den zweiten und dritten Platz behaupten.

Carlotta Rebel vom TV Markkleeberg gewann in der Akl. 10/11 und punktet hier am Boden.

Am Boden konnte sich in der Altersklasse 10/11 Carlotta Rebel behaupten, wobei sie u.a. einen super Spagatsprung zeigte. Emilia Tzschoppe schaffte es, sich mit ihrer Leistung den 2. Platz zu sichern.

In der Akl. 8/9 ; 10/11 gewann Luciana Dörflinger (2.v.re.) vom TV Markkleeberg vor ihren Vereinsfreundinnen Ananga Pekas (2.v.li.), Elisa Scheuermann (re.) und Maria Kraus (li.)
 

Turnverein Markkleeberg von 1871 e.V.
Rathausstraße 75, 04416 Markkleeberg
Telefon: (03 41) 52 90 24 07